top of page

Apfel-Birnen-Crumble




Apfelstreuselkuchen ist ja einer meiner Lieblingskuchen. Aber wenn ich Lust auf eine schnelle Leckerei zum Kaffee habe, dann mach ich Apple-Crumble. Also, den Kuchen ohne Kuchenboden. Es schmeckt mindestens genauso köstlich und ich frage mich dann immer, wozu ich überhaupt den Aufwand betreibe, einen "ganzen" Kuchen zu fabrizieren, wenn es doch auch so einfach geht?


Die Kinder lieben Apple-Crumble als Dessert auch sehr. Hier habe ich ein winterliches Rezept mit Äpfeln, Birnen und viel Zimt zubereitet. Aber das Obst kann je nach Saison variiert werden. Im Frühling eignen sich Rhabarber und Erdbeeren, im Sommer Aprikosen, Kirschen und andere Beeren und im Herbst zum Beispiel Pflaumen. Rosinen oder Nüsse runden das Ganze noch ab. Probiert einfach aus, was euch schmeck



Für 4 Personen:

3 Äpfel (z.B. Boskop)

1 weiche Birnen

1 Hand voll grob gehackte Walnüsse

1-2 EL Wasser

1 TL Zimt


Streusel:

80 g Vollkornmehl

50 g Kokosblütenzucker

20 g Mandeln, gemahlen

15 g feine Haferflocken

1 TL Zimt

eine Prise Salz

55g kalte, gewürfelte Margarine

1-2 EL kaltes Wasser



Für die Streusel alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und mit den Knethaken des Rührgeräts verkneten. Es sollte ein bröckeliger Teig entstehen.

Falls dieser zu trocken ist, noch etwas kaltes Wasser zufügen, falls zu feucht, noch etwas Mehl dazu geben. Den Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank oder bei Zeitnot 15 Minuten im Tiefkühlfach des Kühlschranks rasten lassen.

Die Äpfel und Birnen bei Bedarf schälen (ich habe nur die Birne geschält), klein schneiden und mit den Walnuss-Stücken, dem Wasser und Zimt vermischen.

Das Obstgemisch in eine befettete Auflaufform geben und die Streusel darüber bröseln.

Tipp: Vegane Schlagsahne oder Vanillesauce passt hervorragend zu einem Crumble.




Commenti


bottom of page