Posts

Vollkornpizza mit Süßkartoffeln, Kartoffeln und Spinat

Bild
Pizza geht immer - oder was meint ihr? Ich kenne zumindest kein Kind, das Pizza verschmäht. Diese Variante besteht aus einem Vollkornteig mit Kartoffel- und Süßkartoffel-Belag. Etwas Grün in Form von Spinat obendrauf und fertig ist ein leckeres, sättigendes Gericht. 
Für Ruccola-Fans bietet es sich an, diesen nach dem Backen oben drauf zu streuen. Passt super dazu!
Die Süßkartoffel ist ja eine wahre Wunderknolle. Vor allem die farbgebenden sekundären Pflanzenstoffe machen sie so gesund. Je dunkler die Farbe, desto mehr Antioxidantien sind enthalten und dieses schützen unsere Zellen. 
Außerdem steckt die Knolle voller Vitamine, Ballast- und Mineralstoffen wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen. Für manche ist die Süßkartoffel das gesündeste Gemüse der Welt!


Zutaten für 4 Minipizzen:
350 g Vollkornmehl
240 ml lauwarmes Wasser
1/3 frische Hefe (Würfel)
1 Prise Salz

250 g vegane Quark-Alternative (z.B. von Provamel)
1 Spritzer Zitronensaft
1/2 - 1 TL Salz

4 Kartoffeln (vfk) vom Vortag (gegart)
1 mit…

Hirse-Bratlinge mit Rote-Bete-Salat

Bild
Bei mir hat die Weihnachtspause etwas länger gedauert. Irgendwie ist bisher noch nichts auf den Tisch gekommen, was es nicht schon auf dem Blog gibt oder den Kindern so gut geschmeckt hat, dass es hier geteilt wird. 
Aber nun gab es gestern diese Hirse-Bratlinge und die sind wirklich ratzfatz weg gewesen. Dazu habe ich einen frischen, fruchtigen Rote-Bete-Salat serviert. Nun ja, Rote Bete ist nicht unbedingt bei jedem Kind beliebt, das stimmt. Aber dieser Salat hat doch einigen sehr gut geschmeckt. Deswegen hier mal ein paar Fakten zu Hirse und Rote Bete.
Hirse ist ein glutenfreies und basenbildendes Getreide. Ihr Korn liefert viel Eisen, Calcium, Magnesium, B- und E-Vitamine sowie Provitamin A. 
Auch Rote Bete enthält viele B-Vitamine, unter anderem Folsäure, und ebenfalls Eisen. Damit unser Körper diesen Mineralstoff optimal aufschlüsseln kann, braucht er Vitamin C.
Deshalb habe ich den Salat mit Karotten, Äpfeln und einem Dressing aus Blutorangen verfeinert. Voilà, das Rezept...

Für ca.…

Lebkuchen-Crumble Dessert

Bild
Vorm Fenster segeln leise die Schneeflocken nieder, hier drinnen ist es schön warm. Lebkuchenduft liegt in der Luft - was gibt es Schöneres? Weihnachten kann kommen! Heute habe ich ein köstliches Dessert für die Feiertage probiert und ich bin mir sicher, die Kinder werden es lieben! Die bekommen es dann am letzten Kita-Tag vor den Ferien.  Das Dessert kombiniert Vanille-Quark-Crème mit Bratapfel- und Lebkuchen-Geschmack. Lasst es euch schmecken. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!
Zutaten für 4 Gläser:
Streusel 100 g Dinkelmehl 1050 50 g Kokosblütenzucker 1 TL Lebkuchengewürz ¼ TL Piment 1 Prise Salz 50 g vegane Margarine 
Apfelkompott 2 große Äpfel (Boskop oder Braeburn) 4 EL Wasser 2 EL Kokosblütenzucker ½ TL Zimt
Vanille-Quark-Crème 400 g vegane Quark-Alternative (in meinem Fall von Provamel; ihr könnt aber auch 500g Sojajoghurt über Nacht durch einen Kaffeefilter abtropfen lassen, so dass eine quarkähnliche Masse übrig bleibt) 2 TL Dattelsirup Mark einer Vanilleschote

Als Erstes sollte der Str…

Florentiner-Kekse

Bild
So, endlich hab ich nochmal was Neues ausprobiert dieses Jahr. Nachdem all meine Klassiker, die hier einfach zur Weihnachtszeit dazu gehören - wie Vanillekipferl, Spekulatius sowie Nussecken - fast wieder vernascht sind. Florentiner wollte ich schon lange einmal selbst backen. Allerdings in einer Variante, die meinem Vater schmecken könnte. Mit vielen Nüssen, dafür ohne Orangeat und Zitronat. Es sollte ein selbst gemachtes Geschenk aus der Küche werden. Pssst, nicht verraten! - Aber wer weiß, vielleicht ist die Keksdose auch vor Weihnachten wieder leer gefuttert. Mal sehen!

Zutaten für ca. 50 Stück:
Boden:
220 g Dinkelmehl 1050
50 g Haselnüsse, gemahlen
½ TL Natron
75 g Kokosblütenzucker
1 Prise Meersalz
120 g vegane Margarine

Topping: 
50 g dunkle Schokolade (70 % Kakao)

½ EL Kokosöl
45 g Kokosöl 2 EL Dattelsirup 3 EL Rohrohr- oder Birkenzucker Mark aus ¼ Vanilleschote 5 mittelgroße getrocknete Aprikosen, sehr klein gewürfelt 100 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen 100 g Haselnüsse, grob gehackt 2 EL K…

Kartoffelgulasch mit Jackfruit

Bild
Nachdem es jetzt sogar in dem kleinen Bioladen, in dem ich neben der Kita arbeite, die hippe Jackfruit in der Dose gibt, musste ich diese Frucht doch endlich einem ordentlichen Geschmacks- und Beliebtheitstest unterziehen. Vor zwei Wochen war es soweit - dieses Kartoffelgulasch stand auf dem Speiseplan. Ergebnis: mehr als zufriedenstellend, es war ein absoluter Hit!
Die Jackfruit wächst auf dem Jackfruchtbaum oder Jakobsbaum und kann sehr groß werden. Ursprünglich stammt sie aus Südindien, wird nun aber überall in Südostasien, Teilen Afrikas und sogar Brasilien angebaut. Der Name kommt von dem Sanskritwort "chakra" - das bedeutet "rund". 
Die Frucht schmeckt, wenn sie reif ist, sehr süß. In der Dose befinden sich jedoch gegarte Fruchtfleischstückchen der noch jungen Jackfruit. Darum ist der Vitamingehalt nicht so hoch. Aber dieses Fruchtfleisch liefert Mineralien wie Kalium, Phosphor und Calcium, dazu Spurenelemente wie Eisen und Mangan sowie eine Menge Ballaststoffe…

Karottenkuchen mit Cashew-Crème

Bild
Schon wieder ist ein Jahr rum und mein Blog feiert den 3. Geburtstag - wer feiert mit? Anzubieten hätte ich hier einen saftigen, nussigen und zimtigen Karottenkuchen. 

Zutaten für eine Springform Ø 26 cm:
225 g Mehl
2/3 Packung Backpulver
1 TL Natron
120 g Haselnüsse gemahlen
2 TL Zimt gemahlen
etwas Salz und Vanillepulver
100 g Rohrohrzucker
40 ml Dattelsirup
180 g Sojajoghurt (Sojade)
80 g Kokosöl (erhitzt und flüssig)
250 g Karotten ohne Schale und Enden (mit sind es ca. 300 g)
40 g grob zerkleinerte Walnüsse

Für die Cashewcrème:
220 - 250 g Cashewkerne (je nachdem wie leicht oder massiv die Crème werden soll - ich fand 250 g dann doch ein bisschen zu viel)
5 EL Rohrohrzucker
200 g Sojajoghurt (Sojade)
Saft von 1/2 Zitrone
2 EL Kokosöl
etwas Vanillepulver sowie Abrieb der Zitronenschale

zum Verzieren: ein Stück Karotte, ein paar Minzblätter

Für den Kuchenboden alle festen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Danach Dattelsirup und Sojajoghurt mit einem Handmixer unterrühren, ebenso das Kokosöl. Die Kar…

Herzhafte Champignon-Crème-Suppe

Bild
Ich habe ja schon des öfteren den Trick angewendet, nicht so beliebte Nahrungsmittel einfach zu pürieren und wer hätt's gedacht - das Essen wurde anstandslos und vor allem restlos verspeist. 
So geschehen auch bei dieser Suppe. Einige Kinder mögen Champignons zwar richtig gern, bei anderen jedoch landen die Pilze wie als Deko drapiert auf dem Tellerrand und schließlich im Biomüll. 
Naja, da ich finde, dass Champignons geschmacklich super zum Herbst passen, riskierte ich es, sie als cremige Suppe in den Speiseplan einzubauen. Niemand hatte etwas daran auszusetzen - im Gegenteil :)
Laut der Traditionellen Chinesischen Medizin tragen die Pilze zur Harmonisierung des Magens sowie zur Entgiftung bei und stärken das Milz Qi. Demnach hilft ihr Verzehr bei übermäßiger Müdigkeit und Energielosigkeit. In der westlichen Lehre werden Champignons vor allem auf Grund des Gehalts verschiedener Vitamine (E, K, B-Vitamine), Mineralstoffe (Kalium, Zink und Eisen) und Omega-6-Fettsäuren positiv bewerte…