Nudelauflauf mit Brokkoli und Kidneybohnen



Unbezahlte Werbung aufgrund von Markennennung Dass die Kinder Pasta lieben ist ja schon klar. Aber dieser Auflauf hat soviele Komplimente bekommen, dass ich das Rezept veröffentlichen möchte. Ich glaube das Besondere daran ist, dass ich Kala Namak, manche nennen es auch "Eiersalz", in die Crème gegeben habe. Für einige ist das vielleicht noch eine Neuentdeckung in der pflanzenlichen Küche. Es hat wirklich einen eiähnlichen Geschmack. Allerdings riecht es beim Kochen eher nach faulen Eiern. Das liegt wohl an den Schwefelverbindungen, die außer Natriumchlorid noch in dem schwarz-violetten Salz enthalten sind. Aber lasst euch davon nicht abschrecken sondern probiert es auf jeden Fall aus!



Zutaten für eine Auflaufform:


250 g Vollkornpasta (in meinem Fall Farfalle)


Olivenöl

1 Knoblauchzehe

1 kl. Zucchini

1 kl. Brokkoli

1 gelbe oder rote Paprika

ca. 80 g Kidneybohnen, Trockengewicht (ordnungsgemäß eingeweicht und gegart -

alternativ 2/3 von einem Glas Kidneybohnen)


Crème:

400 g Quark-Alternative (ich verwende Sojade)

250 ml Sojadrink

4 gehäufte EL Kartoffelstärke (alternativ Maisstärke)

1-2 TL Kala Namak

2 TL gemahlener Koriander und Oregano

1 TL gemahlene Bockshornkleesamen


2 TL geschroteter Sesam und Hefeflocken zum Bestreuen


Zu allererst, am besten schon 40 Min. bevor es richtig losgeht, den Brokkoli in kleine Röschen teilen. So kann sich eine wertvolle Substanz namens Sulforaphan bilden. Dazu schreibe ich bald einen eigenen Artikel. Man kann auch nach dem Kochen ein rohes Kreuzblütlergewächs zum Gericht fügen, um den selben Effekt zu erreichen. Ich habe zum Beispiel noch einen kleinen Salat mit Kresse zubereitet. Kresse gehört ebenfalls zu den Kreuzblütlern.


Die Nudeln kochen bis sie aldente sind und abgießen.


In der Zwischenzeit den Knoblauch klein schneiden und im Olivenöl anrösten. Die Zucchini klein würfeln und hinzufügen. Ein bisschen Wasser hinein geben und die Zucchini dünsten.

Als nächstes kommen die Brokkoliröschen dazu. In 5-8 Minuten müssten sie bissfest sein. Kurz bevor ihr den Topf mit dem Gemüse vom Herd nehmt, werden noch die in dünne Streifen geschnittene Paprika sowie die Kidneybohnen untergemischt.


Für die Crème alle Zutaten miteinander vermischen. Das Gemüse unter die Nudeln rühren. Die Auflaufform mit ein bisschen Olivenöl fetten. Die Gemüse-Nudeln hineinfüllen. Die Crème darüber gießen und an einigen Stellen die Nudeln anheben, so dass sich die Sauce bis auf den Boden der Form verteilt.


Die Form mit dem Auflauf kommt jetzt bei 180 Grad Umluft ins Backrohr.


Das Gemisch aus Sesamschrot und Hefeflocken nach 20 Minuten über die Nudelmasse streuen und weitere 5-10 Minuten backen. Fertig! Zum Essen jetzt nicht auf die Kresse vergessen, guten Appetit!



Tipp: Die Gemüse-Kombi könnt ihr natürlich nach Belieben variieren.


Newsletter abonnieren - nichts mehr verpassen
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Pinterest Icon

© 2014-2020 by Vegan Jungle