Erdnuss-Risotto mit Karotten, Brokkoli und Erbsen



Ich versuche ja in der Kita so vollwertig wie möglich zu kochen. Immer wieder steht Naturreis auf dem Speiseplan und wird auch gemocht. Aber zu manchen Gerichten passt doch geschälter Basmatireis besser. Bei diesem Risotto finde ich den runden Naturreis perfekt. Die Konsistenz ähnelt der von Risottoreis und geschmacklich schmiegt sich das volle Korn super in die Erdnussnote ein. Auch den Kindern schmeckt dieses Risotto hervorragend. Die Gemüsesorten lassen sich saisonal variieren. Vollwertig zu essen, bedeutet nämlich nicht nur, die Speisen so "clean" wie möglich sondern auch so saisonal und regional wie möglich zu gestalten. Außerdem gehört dazu auch die Auswahl an möglichst gering verpackten und ökologisch produzierten Lebensmitteln. Wusstet ihr das?



Zutaten für 2 Kleine und 2 Große:


220 g Vollkorn Naturreis, Rundkorn

1/2 TL Jodsalz

etwas mehr als die doppelte Menge Wasser (480 ml)

2 gehäufte EL Erdnussmus

2 EL Sojasauce Tamari (alternativ glutenfreie Sojasauce oder Zitronensaft)

1 TL Koriander, gemahlen

1 TL Bockshornkleesamen, gemahlen

1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen

1/2 TL Paprikapulver (edelsüß oder scharf, je nach Lust und Laune)


Erdnussöl, alternativ Olivenöl

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

4 Karotten, grob geraspelt

1 Brokkoli

150-200 g Erbsen, Tiefkühl

1/2-1 TL Jodsalz

Petersilie, klein gehackt

1 Hand voll Erdnüsse, ungesalzen (wenn gesalzen, etwas weniger Salz zum Reis geben)



Zu allererst, am besten schon 40 Min. bevor es richtig losgeht, den Brokkoli in kleine Röschen teilen. So kann sich eine wertvolle Substanz namens Sulforaphan bilden. Mehr dazu liest du hier. Man kann dem Gericht auch nach dem Kochen ein rohes Kreuzblütlergewächs beifügen, um den selben Effekt zu erreichen. Ich habe zum Beispiel noch einen kleinen Salat mit Kresse zubereitet. Kresse gehört ebenfalls zu den Kreuzblütlern.


Den Reis mit Salz und Wasser in einen Topf geben und aufkochen, danach auf kleiner Flamme gar köcheln.


In der Zwischenzeit Schalotte und Knoblauch ganz klein schneiden und in etwas Öl anrösten. Die geraspelten Karotten hinzufügen, ebenso die Brokkoliröschen und etwa 150 ml heißes Wasser. Das Gemüse auf mittlerer Flamme dünsten bis der Brokkoli bissfest ist.


Nun die Erbsen dazu geben, salzen und beiseite stellen.


Wenn der Reis weich ist, das Erdnussmus, die Sojasauce sowie Gewürze und das Gemüse aus dem anderen Topf unterrühren. Es sollte schön cremig werden. Also je nach Bedarf noch den Gemüsesud mit verwenden (Vorteil: darin befinden sich die wasserlöslichen Vitamine) oder die Flüssigkeit eher abtropfen lassen, bevor ihr das Gemüse zum Reis gebt.


Das Ganze dann mit frischer Petersilie und grob gehackten Erdnüssen toppen und servieren. Guten Appetit!



Newsletter abonnieren - nichts mehr verpassen
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Pinterest Icon

© 2014-2021 by Vegan Jungle