top of page

Rote-Bete-Salat mit Brokkoli und weißen Bohnen



Im Sommer besteht der Speiseplan für die Kinder aus vielen Salaten. Abgesehen von Nudel- oder Kartoffelsalat gibt es eine Vielzahl von Kombinationen, die satt machen und schmecken. In den nächsten Posts möchte ich euch ein paar davon vorstellen.

Ich habe das Glück, dass "meine" Kinder fast alle Rote Bete mögen. Das ist toll, da die Rübe voller guter Inhaltsstoffe steckt. Allen voran natürlich Eisen. Bei gegarter Roter Bete wurde auch die Oxalsäure, die die Eisenverwertung leider hemmt, schon abgebaut. Achtet darauf, wenn ihr oder eure Kinder an einem Eisenmangel leiden.

Auch Brokkoli, Kürbiskerne und Bohnen liefern diesen kritischen Nährstoff. Dieser Salat ist also ideal für alle, die Eisen zu sich nehmen wollen.


Weitere Faktoren, die es bei der Eisenaufnahme zu beachten gibt:

+ Vitamin C reiche Lebensmittel zu eisenhaltigen konsumieren

+ Organische Säuren (Apfelsäure, Zitronensäure, ...)

+ Phytinsäure durch Keimen, Einweichen und Fermentieren abbauen


Das solltet ihr hingegen nicht machen:

- Kaffee, schwarzen Tee oder Rotwein zum Essen konsumieren (enthaltene Gerbstoffe hemmen die Aufnahme)

- Nahrungsergänzung mit Mineralstoffen wie Zink oder Calcium gleichzeitig einnehmen



Zutaten für 1 Salatschüssel:


1 Brokkolikopf

500 g gegarte Rote Bete

½ Salatgurke

1 Dose weiße Bohnen, abgetropft



Dressing:

3-4 EL Apfelessig

1 TL Senf (mild oder mittelscharf)

½ TL Jodsalz

1 TL Rohrohrzucker oder Agavendicksaft

6 EL Olivenöl

1 TL Italienische Kräutermischung


1 Hand voll Kürbiskerne, geröstet

½ Schale Kresse



Den Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen. Diese in einem Topf mit Wasser bedecken, etwas Salz hinzufügen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Der Brokkoli sollte bissfest sein. Den Topf vom Herd nehmen und das Wasser abgießen, abkühlen lassen.


Die Rote Bete und die Salatgureke in kleine Würfel schneiden und in einer Schüssel sammeln. Die weißen Bohnen und die Brokkoliröschen unter rühren.


Kürbiskerne ohne Öl in einer Pfanne kurz anrösten.


Für das Dressing alle Zutaten in ein sauberes Schraubglas geben, dieses gut verschließen und dann schütteln bis eine cremige Sauce daraus wird.


Das Dressing über die Salatzutaten kippen, die Kürbiskerne und Kresse dazu geben und mit Salatbesteck vermischen. Fertig ist ein nahrhafter Salat, guten Appetit!




Commenti


bottom of page