top of page

Pfannkuchenrolle mit Tofu-Gyros und Bohnen-Hummus



Diese Pfannkuchenrolle kommt nicht aus der Pfanne sondern aus dem Ofen und ist im Vergleich zu klassischen Pfannkuchen relativ schnell gemacht. Man kann sie mit allem füllen, was schmeckt (Spinat, (getrockneten) Tomaten, Pilzen, Salat, Mais, ...). Schneidet man größere Stücke ab, hat man nahrhafte Wraps, schneidet man sie in dünne Scheiben, so erhält man Fingerfood für Feste oder das nächste Picknick im Grünen. Und das Befüllen macht sogar den Kleinen Spaß. Los geht's!



Zutaten für 1 großes Blech:

180 g Mehl (1050 oder Vollkorn)

50 g Maisstärke

2 TL Backpulver

etwas Jodsalz

Koriander, gemahlen

250 ml Soja- oder Haferdrink

200 ml Apfelschorle (etwas mehr bei Vollkornvariante)

Schnittlauch oder Bärlauch (nach Belieben und Saison)


Hummus-Füllung:

½ Glas weiße Bohnen, abgetropft

1 EL Olivenöl

1 TL Tahin

1-2 EL Sojajoghurt natur

1 Spritzer Zitronensaft

Salz


1 Karotte, grob geraspelt

etwas Rotkohl, fein gerieben (alternativ ein Stück Salatgurke, geraspelt)

etwas Zitronensaft


100 g Räuchertofu, Olivenöl

etwas Sojasauce, optional: Gyros-Gewürz



Für den Pfannkuchenteig die festen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Dann

nach und nach die flüssigen unterrühren, bis alles gut vermischt und nicht mehr

klumpig ist. Es sollte ein relativ zähflüssiger Teig sein. Den klein geschnittenen

Schnittlauch oder Bärlauch noch unterrühren.


Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten und dieses noch mit etwas Olivenöl

bestreichen. Den Teig gleichmäßig auf dem Blech verstreichen und bei 200 Grad

Ober- und Unterhitze in den Ofen schieben. Ca.15 Minuten backen, bis der Teig leicht gebräunt ist.