Idee

Auf diesem Blog dürft ihr vegane Rezepte erwarten, die im ultimativen Test von den Kritikern zumindest mit dem Prädikat "lecker", wenn nicht sogar "super lecker" oder "das leckerste Essen der Welt" bedacht wurden. Und glaubt mir, diese Kritiker können ebenso gnadenlos in den Speisen vor ihnen rumstochern und sie mit einem "Das mag ich nicht" zurück gehen lassen. Natürlich kommt die Beurteilung nicht immer einstimmig zustande, aber ich will hier wirklich nur die Gerichte anpreisen, bei denen mir der Blick in die Resteschüssel bestätigt hat, dass es den kleinen Rackern schmeckt.

Vielleicht habt ihr es erraten, bei den Kritikern handelt es sich um Kinder und die wollen jeden Tag nicht nur gesund, sondern auch gut bekocht werden.



Die Idee zu dem Blog kam mir durch eine Rezeptsammlung für meine Schwester, damit sie für meine kleine Nichte gesund und lecker kochen kann. Auch Freunde fragen des öfteren nach Tipps für vegetarische Speisen, die ihren Kindern schmecken könnten. Da ich mich selbst fast ausschließlich vegan ernähre, gebe ich dann gerne ebensolche Rezepte preis. Sie sollten als Alternative zum Fleischkonsum dienen. Die meisten meiner Rezepte entsprechen auch der Vollwertkost und ich lege Wert darauf, dass die Mahlzeiten reich an wichtigen Nährstoffen für Kinder (und Erwachsene) sind. 

Grundsätzlich koche ich für die Kinder nur insofern anders, als dass ich weniger Salz verwende und mit scharfen Gewürzen sehr sparsam umgehe. Statt frischem Ingwer verwende ich zum Beispiel gerne gemahlenen, da er sich besser im Essen verteilt. Ich schneide manche Sachen kleiner und koche das Gemüse eine Spur länger, damit es etwas weicher als bissfest ist.
Generell schadet es den Kleinen nicht, wenn sie ein bisschen zu beißen haben. Durch das Kauen stärken sie Kiefer- und Backenmuskulatur, das hilft auch beim Sprechen lernen und sie sabbern dadurch nicht mehr so viel. - Aber das ist ein anderes Thema ...

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kohlrabi-Schnitzel in Mandelpanade

Kürbis-Cashew-Pesto mit Penne

Bratreis mit Aprikosen, Kichererbsen und Minz-Joghurt