Samstag, 11. März 2017

Süßkartoffel-Toasts

Dieser Trend geistert seit einiger Zeit durch's Netz und ich wollte unbedingt einmal ausprobieren, ob das denn wirklich funktioniert - Süßkartoffelscheiben im Toaster garen und dann wie Brot belegen. Kann es so einfach sein, eine gesunde Brotzeit zu kreieren?
Ja, es kann!
Es dauert 5-10 Minuten bis die Scheiben durch sind und man kann nach Lust und Laune draufpacken, was einem schmeckt. 
In meinem Fall wollte ich die Knolle, die schon reich an Mineralien und Vitaminen ist, noch mit Eiweiß toppen und habe Aufstriche aus Erbsen und Kidneybohnen zubereitet. 


Los geht's, für eine kleine Familie braucht ihr:

2 mittelgroße Süßkartoffeln

Erbsenaufstrich:
200 g TK Erbsen, aufgetaut
Saft einer halben Orange
je 1 TL Salz und Koriander gemahlen
2 EL Cashewkerne (alternativ Sojajoghurt)
1 Klecks Senf

Kidneybohnenaufstrich:
1 Glas Kidneybohnen
1/2 rote Paprika
je 1 TL Salz und Koriander gemahlen
je eine Prise gemahlenen Bockshornklee, Piment (oder Muskatnuss) und Kreuzkümmel

dazu passt, was der Kühlschrank/Garten so her gibt: frische Sprossen, Gurke, Paprika, Tomaten, Avocado, Kresse, ...


Die Süßkartoffeln gut waschen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben in den Toaster stecken und je zweimal bei höchster Stufe toasten. Wenn sie dann noch nicht braun sind (das ist natürlich von Gerät zu Gerät unterschiedlich und ihr müsst einfach ein bisschen gucken), nochmal bei mittlerer Stufe runter drücken. Spätestens jetzt müssten sie durch sein. 

Für die Aufstriche die jeweiligen Zutaten mit einem (Stab-) Mixer pürieren.

Die "Toasts" belegen und fertig ist die Mahlzeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen