Samstag, 8. Oktober 2016

Spätzle mit Linsen

Im Süddeutschland kennt dieses Gericht jedes Kind - Spätzle mit Linsen und Würstchen. Mir gefällt es, weil die kohlenhydratreichen Spätzle dank der Linsen die richtige Portion Eiweiß abbekommen. Und ohne Würstchen ist es sogleich vegan - wer möchte kann natürlich durch Soja- oder Seitan Ersatz dazu servieren. Auch Räuchertofu passt und schmeck schön herzhaft. Aber ich finde, ganz einfach ist auch lecker!


Zutaten für die Linsen für eine 4-köpfige Familie:
1 Stück Lauch
1 Knoblauchzehe
5 mittelgroße Möhren
180 g Gourmetlinsen
ca. 600 ml kochendes Wasser
1 Lorbeerblatt
1 EL Gemüsebrühe (sollte das Pulver Salz enthalten, erst zufügen, wenn die Linsen gar sind!)
je 1 TL Salz, gemahlener Koriander
etwas geriebene Muskatnuss und gemahlener Kümmel
Schnittlauch zum bestreuen

Die Spätzle laut Grundrezept zu bereiten. 

Am besten fängt man mit den Linsen an, bevor man die Spätzle in das siedende Wasser reibt oder presst. So können die dann währenddessen fertig garen. 


Den Lauch in Ringe schneiden und in einem Topf in Öl anbraten. Knoblauch dazu pressen. Möhren schälen oder gut putzen und in sehr kleine Würfel schneiden. Diese gemeinsam mit den Linsen in den Topf geben und mit kochendem Wasser aufgießen. Das Lorbeerblatt hinzufügen und alles ca. 15 Minuten vor sich hin köcheln lassen bis die Linsen weich sind. Gemüsebrühe und Gewürze hinzufügen. Lorbeerblatt entfernen und klein geschnittenen Schnittlauch einstreuen. 

Die Linsen zu den fertigen Spätzle servieren und genießen - Mahlzeit!

Kommentare:

  1. Hallo Kristina,

    heute nach gekocht und wir waren restlos begeistert.
    Danke für all deine tollen Rezepte.

    Liebe Grüße

    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Verena,
      das ist ja toll, dass euch die Spätzle so begeistert haben! Freut mich sehr, zu lesen!
      Ich wünsch dir weiterhin so gute Erfahrungen mit meinen Rezepten.
      Liebe Grüße,
      Kristina

      Löschen
    2. Schön, dass du bei dem Gericht an deine Kindheit erinnert wirst. Für mich gehörten Spätzle (meistens aber mit Käse) auch zum Großwerden. Ich komme aus Österreich, lebe und arbeite nun aber in Berlin. Ich denke, du suchst eher weiter im Süden nach einer Kita für deinen Kleinen, hm?
      Vielleicht hast du ja auch Glück und findest eine, wo frisch gekocht wird. Drück dir die Daumen!!!
      Liebe Grüße,
      Kristina

      Löschen