Herzhafte Crostata mit Sommergemüse


Herrlich - es sind Ferien in der Kita und ich genieße die Zeit in meiner Heimat! Der elterliche Gemüsegarten erfreut meine Sinne! Es grünt und leuchtet, duftet und schmeckt einfach richtig gut, was mir da so in die Hände fällt. Während meine Mutter schon nicht mehr weiß, wie sie alles verwerten soll, mache ich mich ans Werk und bereite eine leckere pikante Crostata zu. Die Kita-Horde wurde heute durch meine Familienmitglieder ersetzt. Die haben sich gerne als Testesser zur Verfügung gestellt und fanden, dass das Rezept unbedingt gepostet werden sollte.

Zutzaten für 1 Crostata: 
300 g Dinkelmehl 1050
130 g kalte, gewürfelte Margarine
80 ml eiskaltes Wasser
etwas Salz und gemahlenen Koriander

Für die Crème:

250 g Seidentofu
3 EL Sojajoghurt Natur
je 1/2 TL Salz, gemahlener Koriander sowie Kräuter der Provence oder frischen Oregano

Gemüse nach Saison:
etwas Lauch
6-7 kleine Möhren
1/2 mittelgroße Zucchini
6 gr. Mangoldblätter
1-2 Tomaten, in Scheiben geschnitten
ca. 50 g Tofu rosso zum Bestreuen

Die Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel mit Knethaken gut vermsichen und dann mit den Händen auf einer sauberen Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Diesen Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Falls ihr nicht soviel Zeit habt, könnt ihr ihn auch kurz tiefkühlen. 

In der Zwischenzeit das Gemüse vorgaren. Lauch klein schneiden und in Öl anrösten. Möhren schälen, in Ringe schneiden und in den Topf geben. Mit ein wenig Wasser aufgießen und dünsten. Zucchini in kleine Würfel schneiden und nach 5 Min. zu den Möhren geben. Als letztes den Mangold in Streifen schneiden. Die Stielstücke zuerst mit dem Gemüse mitdünsten. Danach die zerkleinerten Blätter untermischen. Den Topf vom Herd nehmen, wenn der Mangold zusammen gefallen ist und das Gemüse in einem großen Sieb abtropfen lassen.

Für die Crème alle Zutaten mit einem Mixer vermischen.

Nun den Teig auf einem Backpapier rund auswalken und die Crème so drauf streichen, dass am Rand noch 3 cm frei bleiben. Das Papier auf ein Backblech heben. Als nächstes das Gemüse auf der Crème verteilen, den Tofu rosso mit den Fingern zerbröseln und über die ganze Crostata streuen. Danach die Ränder einklappen und das Blech bei 190° C ca. 30 Min. backen.

Mmm, auf der Terasse genossen ist diese Crostata wirklich ein Gedicht - lasst's euch schmecken! Aber sie kann auch kalt beim Picknick verzehrt werden :)



Kommentare

  1. Deine Crostata sieht wirklich klasse aus! Da möchte ich jetzt reinbeißen ;-) Ich werde sie bestimmt mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thomas, na, hast du sie schon mal nach gebacken? Hast du denn auch viel frisches Gemüse aus dem Garten? Bei uns gab es vorgestern wieder eine - echt lecker. Dann wünsch ich dir viel Spaß und guten Appetit!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kohlrabi-Schnitzel in Mandelpanade

Kürbis-Cashew-Pesto mit Penne

Bratreis mit Aprikosen, Kichererbsen und Minz-Joghurt