Polenta-Gemüse-Pizza

Ihr habt wieder mal Lust auf selbstgemachte Pizza, aber wenig Zeit? - Dann probiert's mal mit Polentapizza! 
Sie hat den Vorteil, dass der Teig super schnell gemacht ist und dann gleich belegt werden kann. In 40 Minuten ist eure Pizza fertig - fast so schnell wie aus dem Tiefkühlfach :) 
Ich habe für die Kinder diesmal Seitan-Salami und verschiedenes Gemüse als Belag verwendet und das kam sehr gut an. Seitan ist eine gute Alternative zu Sojaprodukten, es sei denn man reagiert allergisch auf Gluten. Der beliebte Fleischersatz besteht nämlich zum Großteil aus Weizeneiweiß - besser bekannt als Gluten. 

Zutaten für 1 Blech Polentapizza:
650 ml Wasser
230 g Polenta (es geht auch die 2-Minuten-Polenta)
½ TL Salz
½ gemahlener Koriander 
1 Prise Muskatnuss

etwas Olivenöl

für den Belag:
100 g Tomatenmark
150 ml Tomatenpassata/gestückelte Tomaten
je ½ TL Salz und Oregano sowie gemahlener Koriander
1 Prise Zimt

außerdem:
½ Zucchini
2 Champignons
1 Pkg. Vegi-Salami
2 Hand voll Babyspinat
8 Cocktailtomaten
3 EL Maiskörner

Zu Beginn ein Backblech mit Backpapier auslegen und dieses mit ganz wenig Olivenöl einpinseln. 
Für den Pizzaboden das Wasser in einem Topf erwärmen und die Polenta unter ständigem Rühren einrieseln lassen. (Das Wasser sollte noch nicht kochen, sonst klumpt der Grieß sofort!) Nun einmal aufkochen lassen, weiterhin ständig rühren bis die Polenta eingedickt ist. Den breiigen Maisgrieß nun 5 mm - 1 cm dick auf das Blech streichen und kurz auskühlen lassen.

Währenddessen die gestückelten Tomaten mit den Gewürzen in einer Schale verrühren. Nun Tomatenmark auf dem Polentaboden verteilen und die Tomatensauce darüber streichen. Zucchini und Pilze in hauchdünne Scheiben schneiden und diese flächendeckend auf die Pizza legen. Als nächstes kommen die "Salami"-Scheiben, diese gleichmäßig verteilen. Den Babyspinat in dünne streifen schneiden und als nächste Schicht verteilen, darauf dann die halbierten Cocktailtomaten platzieren und als Abschluss die Maiskörner über die Pizza streuen.

Das Blech kommt nun bei 200 °C ca. 15 Minuten in den Ofen und fertig ist die leckere Mahlzeit!  
Zubereitungszeit: 40 Min.

Kommentare

  1. Hallo Tina! Danke für den Polentatipp. Hab mich nie drübergetraut dies an einer Pizza auszuprobieren, aber hat uns (einschließlich Zwerg) superlecker geschmeckt. Hab vergessen das Backpapier einzuölen...jetzt weiß ich warum das wichtig wäre, weil so der Polentateig haften bleibt. Man lernt nie aus. Liebe Grü0ße aus Tirol. Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Juli, beim nächsten Mal vergisst du's dann sicher nimmer. Ja, ich lern auch immer wieder aus meinen Fehlern. Freut mich aber, dass es euch allen geschmeckt hat :) ... Alles Liebe, Tina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kohlrabi-Schnitzel in Mandelpanade

Kürbis-Cashew-Pesto mit Penne

Bratreis mit Aprikosen, Kichererbsen und Minz-Joghurt