Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Apfelstrudel mit "Quark"-Teig vegan

Bild
Wer sich kulinarisch ein bisschen auskennt, sieht natürlich sofort, dass es sich hierbei nicht um einen klassischen Apfelstrudel handelt. Im Dialekt meiner Heimat, sagt man dazu auch "Äpfibeiki" ... aber da ich das so schlecht für alle Nicht-Innviertler ins Hochdeutsche übersetzen kann, bleib ich mal bei Strudel ;) 
Dieses Rezept verbinde ich mit meiner Mutter und meinem Vater gleichzeitig. Eigentlich ist es seit jeher die Lieblings-Mehlspeise von Papa, aber meine Mama bereitet stets den Teig zu, während er anfängt die Äpfel für die Füllung zu schälen und spalten. Es ist sozusagen ein gemeinsames Werk und seit ich denken kann, wird alle paar Tage bei meinen Eltern ein Blech damit in den Ofen geschoben und bald breitet sich der verführerische Duft von Äpfeln und Zimt von der Küche bis ins Wohnzimmer aus. Die Boskoop-Äpfel für den Strudel kommen bei meinen Eltern oft direkt aus dem Garten, werden zuhause aber aufgrund ihrer harten Schale "Lederer" genannt. 
Der Teig is…

Süßkartoffel-Bohnen-Ragout

Bild
Es ist schon eine Weile her, dass dieses Ragout in der Kita auf dem Speiseplan stand. Dann kam die Osterzeit, mit ihr die Ferien und ich hätte fast vergessen, es hier zu posten. Zum Glück ist mir wieder eingefallen, wie lecker diese Kombination aus Süßkartoffeln und Bohnen schmeckt und dass ich euch das Rezept unbedingt weiter geben wollte.
Süßkartoffeln sind ja momentan sehr angesagt, da sie voller Nähr- und Vitalstoffe stecken. So liefern die orangen Knollen sehr viel Vitamin C und E sowie Beta-Carotin, stärken somit die Immunabwehr und schützen die Zellen. Auch der Ballaststoff- und Kaliumgehalt ist sehr hoch, was verdauungsfördernd wirkt und einen positiven Einfluss auf den Flüssigkeitshaushalt im Körper hat. Süßkartoffeln sind in Bioläden das ganze Jahr über erhältlich.

Zutaten für das Ragout:
Öl zum Anbraten
etwas Lauch
3-4 mittelgroße Möhren
2 mittlegroße Süßkartoffeln (500 g)
ca. 400 g gestückelte Tomaten aus Flasche oder Dose (z.B. von La Selva)
150 g Cocktailtomaten
1 Glas Kidneybohn…

Kürbiskern-Granola herzhaft

Bild
Knuspermüslis zum Frühstück oder Brunch sind momentan total angesagt. Auch den Kindern schmecken die selbst gebackenen Mischungen (z.B. dieses hier). Kürzlich dachte ich, dass so ein „Müsli“ als herzhafte Variante im fruchtigen Salat doch auch ganz gut passen würde und hab's ausprobiert. Heraus gekommen ist ein herzhaftes Granola, das man auch als Topping für Suppen oder Aufläufe verwenden kann … und es eignet sich wunderbar zum Verschenken!
feste Zutaten für ca. 250 g: 50 g Kürbiskerne grob gehackt 40 g Sonnenblumenkerne 30 g Mandeln grob gehackt 80 g Haferflocken (Kleinblatt oder zart) 10 g Amaranth gepufft ½ TL Salz, gem. Koriander, Oregano eine Prise Zimt 1 gehäufter EL Sojamehl oder Maisstärke
flüssige Zutaten: 20 ml Wasser 20 ml Leinöl 1 Schuss Agavendicksaft
Die festen Zutaten in einer Schüssel mischen. Wasser mit Öl und Agavendicksaft verrühren und auf die Körnermischung. Schnell alles gut vermengen, so dass die festen Zutaten alle mit Flüssigkeit benetzt sind und ein bisschen zusammenk…

"Kaspressknödel" mit Bohnen-Salat

Bild
Wer schon mal in österreichischen Berghütten Rast gemacht hat, wird sie wahrscheinlich kennen - die plattgedrückten, mit herzhaftem Bergkäse gewürzten Knödel. Traditionell werden sie in Brühe oder mit Sauerkraut serviert. Da ich nicht auf die leckeren Knödel verzichten möchte, seit ich keine Milchprodukte und Eier mehr esse, habe ich die Knödel einfach veganisiert. Auch den Kindern hat's geschmeckt

Für die vegane Variante scheint mir der "Violife smoked flavour" als Käseersatz am besten geeignet. Natürlich kann man auch anderen veganen Reibekäse verwenden, aber ich finde diesen schön pikant und kräftig.
Anstatt Sauerkraut (das die Kinder hier leider nicht so gern mögen) gab es dann einen eiweiß- und ballaststoffreichen Bohnen-Salat dazu. 
Das Knödelbrot habe ich am Vortag selbst zubereitet und zwar aus veganem Vollkorntoast (gibt es in gut sortierten Bioläden). Die Scheiben werden in 1 cm kleine Würfel geschnitten und auf einem Backblech bei 180° C ein paar Minuten gebacken…