Posts

Es werden Posts vom 2016 angezeigt.

Weihnachtliches Mousse au Chocolat

Bild
Bevor ich mich in die Weihnachtsferien verabschiede, hab ich noch ein Rezept für ein leckeres (vor-) weihnachtliches  Dessert. Es war zugleich mein zweiter Versuch, mit Aquafaba Eischnee zu ersetzen. Und es hat wieder ganz toll funktioniert. 

Also, wer gerne schön fluffiges Mousse au Chocolat schlemmt, sollte dieses Rezept auf jeden Fall ausprobieren! Natürlich kann man auch eine neutrale Variante daraus zaubern, indem man die Gewürzmischung durch eine Prise Vanille ersetzt. Ob mit oder ohne Zimt und Co, ich finde beides sehr gut. 
Genießt die Feiertage und lasst es euch gut gehen! Ihr lest von mir im neuen Jahr :)

Zutaten für 4 Gläser Mousse au Chocolat und ein bisschen Nachschlag:
200 g dunkle vegane Schokolade
200 ml Kichererbsenwasser (Abtropfwasser von 2 Dosen)
1 Packung Sahnestand
1 Spritzer Zitronensaft
50 g Rohrohrzucker
1/2 TL Lebkuchengewürz

Die Schokolade im Wasserbad zergehen lassen und zur Seite stellen. Das Abtropfwasser der Kichererbsen und den Zitronensaft mit einem Handrührgerä…

Nussecken

Bild
Nussecken gehören seit jeher zu meinen Lieblings-"Keksen". Eigentlich könnte man sie auch unter dem Jahr mal backen. Aber mir fällt das nur zur Weihnachtszeit ein. Vielleicht sind sie dadurch auch ein besonderer Genuss.
Ihr müsst euch da natürlich nicht beschränken. Haut rein, wann immer ihr Lust auf die leckeren Dreiecke habt. Bringen sie doch auch eine Menge Gesundes mit sich: Durch die Nussmasse sind sie reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Haselnüsse bestehen ja zu fast zwei Drittel aus Fett. Außerdem liefern sie noch Mineralstoffe in Form von Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen.
Sie sind ein idealer Energielieferant für zwischendurch. Also, ich meine die Nüsse. Die Nussecken sind dann schon eher in Maßen zu genießen. 


Zutaten für ein Blech (ca. 32-40 Nussecken je nach Größe)

Boden:
280 g Dinkelmehl 1050
1 TL Backpulver
100 g Rohrohrzucker
1 Prise Salz
120 g weiche Margarine
ca. 100 ml Hafer- oder Sojadrink

Belag:
100 ml Wasser
150 g Rohrohrzucker - je nach Geschmack
je 1 Prise…

Miso-Suppe mit Reisnudeln und Gemüse

Bild
Diese wohlschmeckende Suppe stand letzten Montag auf dem Speiseplan. 
Ich hatte schon länger vor, hier ein Rezept mit Miso zu posten, da ich die Würzpaste gerne verwende, um Suppen zu veredeln. Für eine gute Miso-Suppe braucht es nicht viel - eine hochwertige Misopaste, Wasser und etwas Salz mit dem Lieblingsgemüse angereichert und schon darf man sich auf ein wunderbares Geschmackserlebnis freuen. 
Miso besteht aus Sojabohnen, Getreide wie Reis oder Gerste und Salz. Das Ganze fermentiert ein paar Jahre zu einer braunen Paste. Dabei entstehen Milchsäurebakterien und Enzyme, die sehr gesund für die Darmflora sind. Miso ist sehr bekömmlich. Nicht umsonst beginnt man den Tag in Japan traditionell mit einer Suppe.
Die fermentierte Paste enthält sehr viel hochwertiges Eiweiß, also alle neun essentiellen Aminosäuren. Außerdem noch Eisen, B-Vitamine sowie Vitamin E. 
Wer es schafft, kann diese Suppe mit Stäbchen essen. Auf die Plätze, fertig ... los!

Zutaten für einen Familien-Suppentopf:

180 g Bra…

Spekulatius-Kekse zum 2. Blog-Geburtstag

Bild
Es gibt etwas zu feiern! Den 2. Geburtstag meines Blogs *juhu*. Deswegen verrat ich euch heute gleich noch ein zweites Rezept. 
Letztes Jahr gab es ja diesen leckeren Schoko-Chai-Kuchen zum Naschen. Diesmal hat mich gerade das Weihnachtsbackfieber ergriffen und so lassen wir uns Spekulatius zum Tee schmecken. Das Bloggen macht nach wie vor Spaß, wenn es auch manchmal vorkommt, dass ich es nicht so regelmäßig schaffe. Liegt wohl daran, dass ich zwei Jobs und einer ehrenamtlichen Tätigkeit nachgehe. Ich freu mich auf jeden Fall über jeden, der hier vorbei schaut, sich Anregungen holt und Beiträge kommentiert! 

Für 1 mittelgroße Keksdose voll braucht ihr:
400 g Mehl 1050
1/2 Packung Backpulver
100 g Rohrohrzucker
2 TL Lebkuchengewürz (Zimt, Anis, Nelken, Kardamom, Koriander)
1 TL Piment gemahlen
eine Prise Salz
200 g weiche Margarine
4-5 EL Haferdrink (50 ml)
60 g Marzipanrohmasse (vegan)

Mehl für die Arbeitsfläche
Mandelblättchen 

Mehl mit Backpulver in einer Schüssel vermischen. Zucker und Gewürze z…

Haselnuss-Makronen

Bild
Eigentlich mache ich mir nicht sehr viel aus Fleisch- oder Eiersatzprodukten. Bisher habe ich auch Eischnee nicht wirklich in meiner Küche vermisst, aber jetzt, da ich eine so tolle Erfahrung mit Aquafaba gemacht habe, fallen mir immer mehr Dinge ein, die ich damit zubereiten möchte.
Aqua-was? - Aquafaba, jawohl! Aquafaba ist ein Kunstwort und bedeutet nichts anderes als "Bohnenwasser". Gemeint ist damit das Kochwasser von Bohnen oder Kichererbsen.
Ich habe in letzter Zeit immer wieder über dessen eiweißähnliche Eigenschaften gelesen und wollte jetzt endlich selbst mal damit experimentieren. Eigentlich ist es kein Wunder, dass sich das Abtropfwasser der Kichererbsen so gut aufschlagen lässt, denn es enthält sehr viele Proteine, genauso wie die Hülsenfrüchte selbst.

Passend zur Jahreszeit beginne ich meine Experimente mit leckeren Haselnussmakronen.
Das Ergebnis ist wirklich köstlich geworden - probiert es selbst!

Zutaten für ca. 30-35 Makronen: 100 ml Aquafaba (Kichererbsenwasser …

Süßkartoffel-Spieße mit Erdnuss-Sauce

Bild
Für den Grill sind die natürlich klasse, aber da das Wetter nun nicht mehr so ganz dazu einlädt, wurden sie diesmal im Ofen gebacken. Lecker sind sie so oder so, diese Spieße!
Die Süßkartoffel kommt bei mir häufig in der kälteren Jahreszeit auf den Tisch, obwohl sie ganzjährig zu haben ist. Sie wird aus wärmeren Gebieten (Südamerika, Karibik, Israel, Afrika) importiert, wo die "Batate" in milden, langen Sommern ideal gedeihen kann.
Die orange bis violette Farbe der Süßkartoffel entsteht durch Anthocyane und Carotinoide. Das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die unsere Zellen vor negativen Umwelteinflüssen schützen. Somit beugen sie Hautalterung, Krankheiten und sogar Krebs vor. Je farbintensiver, desto mehr von den gesunden Stoffen steckt in der Knolle.
Außerdem hat sie noch eine Menge Vitamine und Spurenelemente wie Kupfer, Mangan und Eisen zu bieten.
Also, spießt sie ruhig auf und genießt das Ergebnis!

Für 12 Spieße braucht ihr:
200 g Naturtofu
Marinade:
1/2 rote Zwiebel, geschält un…

Schoko-Kirsch Muffins

Bild
Heute gibt es hier endlich mal wieder ein süßes Rezept. In der Kita kommt häufig die Frage auf, ob denn jemand Geburtstag hat, wenn es Nachtisch gibt. Denn zum Geburtstag darf sich das glückliche Kind, das ihn feiert, etwas Süßes wünschen. Auch in meinem Freundeskreis hat heute jemand Geburtstag. Er hat leider keine Familie in Deutschland, aber er hat einen Platz gefunden, der ihn ein bisschen von seinen Sorgen ablenkt. Vor einem Jahr ist er nach Berlin geflüchtet und lebt seither in einer Notunterkunft. Diese Unterkunft ist weit davon entfernt, Menschen das Gefühl zu geben, dass sie willkommen sind. Aber wie schon erwähnt, da ist ein Platz, der Hoffnung gibt. Es ist das Begegnungscafé in der Unterkunft. Dort kann jeder hin kommen, Geflüchtete genauso wie Anwohner oder Touristen. Man kann sich dort auf Augenhöhe begegnen. Das ist der Wunsch von geflüchteten Menschen, endlich nicht mehr abgeschottet zu sein, sondern die neuen "Nachbarn" kennen zu lernen, die fremde Sprache zu…

Linsen-Tarte

Bild
Keine typische Quiche sondern eine Tarte mit Linsen will ich euch heute vorstellen. Kombiniert mit verschiedenem Gemüse ergibt diese einfach gemachte Tarte ein ausgewogenes und schmackhaftes Gericht. Das Tolle daran ist, dass man es je nach Saison abwandeln kann - im Frühjahr mit grünem Spargel, im Sommer mit Auberginen, Tomaten und Zucchini, im Herbst mit Brokkoli und Möhren (so wie hier) und im Winter kann man Eingelegtes wie getrocknete Tomaten oder Oliven in die Tarte geben. Alles was schmeckt, ist möglich! 

Zutaten für den Mürbteigboden 
230 g Dinkelmehl (1050)
130 g kalte vegane Margarine, gewürfelt
ca. 40 ml eiskaltes Wasser
je eine Prise Salz und gemahlenen Koriander

... für den Belag:
½ rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 geraspelte Möhre
270 g rote Linsen
ca. 600 ml Wasser
3-4 EL Tomatenmark
½ Brokkolikopf (ca. 250 g)
1 gelbe Paprika
frischen Thymian
1 TL Salz und gemahlenen Koriander
½ TL gemahlenen Kreuzkümmel
etwas Pfeffer und Paprikapulver
10 Cocktailtomaten
Kürbiskerne zum Bestreuen


Für den Mürb…

Pellkartoffeln mit Gemüse-Senf-Ragout

Bild
Oft sind die simplen Gerichte einfach die, die am besten bei den Kindern ankommen. Das kann ich auch gut nachvollziehen. Es gab in meiner Kindheit anscheinend mal eine Phase, in der ich nur Kartoffeln essen wollte. Auf Dauer vielleicht etwas einseitig. Aber die Kartoffel liefert Vitamine und Mineralstoffe in Hülle und Fülle. Besonders Vitamine der B-Gruppe und Vitamin C sowie Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen sind in der tollen Knolle enthalten. 
Kombiniert mit Karotten und Kohlrabis (ihr erinnert euch vielleicht an die "Schnitzel", die ich vor kurzem hier gepostet habe) entsteht ein leckeres saisonales Mittagsgericht. Das heimische Gemüse Kohlrabi ist aufgrund seines milden Geschmacks eine der beliebtesten Kohlsorten der Kinder. Mit Kurkuma gewürzt nimmt er schnell eine gelbliche Farbe an und ist nur noch schwer von der Kartoffel zu unterscheiden. Geschmacklich wird das Ragout noch mit Senf und Äpfeln verfeinert. Probiert das mal aus!

Zutaten für 2 kleine und 2 große Esser…

Spätzle mit Linsen

Bild
In Süddeutschland kennt dieses Gericht jedes Kind - Spätzle mit Linsen und Würstchen. Mir gefällt es, weil die kohlenhydratreichen Spätzle dank der Linsen die richtige Portion Eiweiß abbekommen. Und ohne Würstchen ist es sogleich vegan - wer möchte kann natürlich durch Soja- oder Seitan Ersatz dazu servieren. Auch Räuchertofu passt und schmeck schön herzhaft. Aber ich finde, ganz einfach ist auch lecker!

Zutaten für die Linsen für eine 4-köpfige Familie: 1 Stück Lauch 1 Knoblauchzehe 5 mittelgroße Möhren 180 g Gourmetlinsen ca. 600 ml kochendes Wasser 1 Lorbeerblatt 1 EL Gemüsebrühe (sollte das Pulver Salz enthalten, erst zufügen, wenn die Linsen gar sind!) je 1 TL Salz, gemahlener Koriander etwas geriebene Muskatnuss und gemahlener Kümmel Schnittlauch zum bestreuen
Die Spätzle laut Grundrezept zu bereiten. 


Am besten fängt man mit den Linsen an, bevor man die Spätzle in das siedende Wasser reibt oder presst. So können die dann währenddessen fertig garen. 
Den Lauch in Ringe schneiden und in einem …

Spätzle Grundrezept

Bild
Spätzle sind ein kulinarischer Klassiker aus dem Süden. Manch einer fragt sich jetzt - Eiernockerl ohne Ei, wie soll das denn gehen? Das geht wunderbar, sage ich und will euch das Rezept verraten.
Die kleinen Knöpfle wie sie auch genannt werden sind ja auch bei Kindern sehr beliebt. Leider muss ich gestehen, dass die Zubereitung aber nicht ohne Chaos in der Küche zu bewerkstelligen ist (zumindest in meinem Fall) und ich deshalb in der Kita nur alle halbe Jahre mal Spätzle koche. Aber es lohnt sich dann doch immer wieder! 
Dieses Grundrezept lässt sich mit veganem Schmelz leicht zu Käsespätzle weiter verarbeiten. Natürlich könnt ihr auch Linsen dazu essen wie im Schwabenländle oder einfach gedünstetes Gemüse bzw. eine leckere Pilzsauce oder was euch sonst so einfällt. Dann gibt es auch noch Abwandlungen des Teigs, um grüne oder rote Spätzle zu bekommen. Aber alles der Reihe nach ...

Grundrezept für 2 Kleine und 2 Große:

350 g Dinkelmehl 1050
60 g Dinkelgrieß
400 ml Wasser
1 TL Salz
1 TL gemahl…

Auberginen-Tomaten-Curry mit Kurkumareis

Bild
Ich lüge nicht, wenn ich hier schreibe, dass die Kinder die indischen Gerichte lieben, die ich ihnen serviere. Meine Vermutung ist, dass es am Garam Masala liegt, einer Gewürzmischung, die ein bisschen süßlich schmeckt und einfach köstlich riecht. Bevor sie nämlich überhaupt einen Bissen probiert haben, versichern sie schon: Das riecht aber lecker!
Mich freut das sehr, denn auch ich stehe auf die indische Küche - sei es ein Linsendal, Naanbrot, Mungbohnenpüree oder ein Gemüsecurry wie dieses hier - ich finde alles einfach klasse!
Dazu sind die Gewürze in den Currys richtig gesund. Kurkuma (auch Gelbwurz) zum Beispiel enthält Curcumin, das entzündungshemmend und schmerzstillend wirkt. Es hemmt den Knochenabbau, leitet Schwermetalle aus dem Körper aus und senkt den Cholesterinspiegel. 
Nun aber zurück zu den Kindern. Ich versuche ja oft, sie ein bisschen auszutricksen, damit sie auch Dinge essen, die sie nicht so gern mögen. In diesem Fall habe ich die Auberginen geschält, so dass sie nich…