Kartoffelsalat mit Oliven


Bei dieser Hitze mag man nur noch kalte Kost zu sich nehmen. Dafür ist dieser Kartoffelsalat genau richtig. Er versorgt uns mit Energie in Form von Kohlenhydraten und wertvollen Mineralstoffen wie Kalium, Eisen, Magnesium, Zink und Phosphor. Durch das Essig-Öl-Dressing ist er nicht so schwer wie die Variante mit Mayo. Und falls dann doch mal der Grill angeheizt wird, ist er ein guter Begleiter zu gegrilltem Gemüse. Den Kindern schmeckt er bestimmt!

Zutaten für 2 kleine und 2 große Esser:
ca. 1kg gekochte Kartoffeln vfk
1 kl. Salatgurke
1 kl. rote Paprika
Oliven nach Geschmack

Dressing:
Saft von 1 Zitrone
2 EL Olivenöl
2 EL Sojajoghurt
1 TL Apfelessig
4 EL Wasser
½ TL milden Senf
1 Spritzer Agavendicksaft
2 TL Kapern klein geschnitten
je 1 TL Salz und gem. Koriander
je 1 Prise gem. Kümmel und Zimt
Schnittlauch (Menge nach Geschmack) klein geschnitten

Die gekochten Kartoffeln schälen und halbieren bzw. vierteln (je nach Größe) und in Scheiben schneiden. Die Gurke klein würfeln, Paprika in feine Streifen und Oliven in Ringe schneiden. Alles in einer Schüssel sammeln.

Für das Dressing alle Zutaten in ein leeres Marmeladenglas füllen, zuschrauben und fest schütteln. Jawohl, nochmal!

Nun die Sauce über die Salatzutaten leeren und alles gut durch mischen. Damit der Salat richtig durchziehen kann, sollte man ihn am besten einige Stunden vor dem Servieren zubereiten und einstweilen im Kühlschrank ruhen lassen. 

Mmmm...

Kommentare

  1. Letzten Samstag beim Picknick am See gegessen und gemmmmmhht! Diese Woche am See Zwetschgenkuchen?! Wenn das Wetter es so will!
    Liebe Grüße, Frédérique, Velibor & Loic

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frédérique,
    das freut mich sehr, dass ich einen Beitrag zu eurem Picknick leisten konnte :) ... Das Wetter soll ja jetzt nochmal super werden, aber die Wespen wollen sicher mit naschen! Passt gut auf!
    Ein schönes Wochenende wünscht euch Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    tolle Rezepte und Idee. Vegan wird immer trendiger. Auf unserer Seite: www.candarila.com gibt sogar vegane Essige, die in Österreich hergestellt werden.
    Also weiterhin viel Erfolg!

    lg
    Brian

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kohlrabi-Schnitzel in Mandelpanade

Kürbis-Cashew-Pesto mit Penne

Bratreis mit Aprikosen, Kichererbsen und Minz-Joghurt