Sonntag, 3. Mai 2015

Brokkoli-Kartoffel-Cremesuppe mit Quinoa

Brokkoli, Kartoffeln und Quinoa sind eine super gesunde Kombination. Sie spenden uns jede Menge Vitamin C, Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen und viele Ballaststoffe. Die im Brokkoli vorkommenden Senföle sollen sogar eine krebshemmende Wirkung aufweisen. Kartoffeln und Quinoa liefern sehr hochwertiges Eiweiß. Quinoa enthält sogar alle 9 essentiellen Aminosäuren! Wenn das kein Grund ist, diese Suppe zu kochen - dann vielleicht das Argument, dass sie auch richtig lecker schmeckt :)


Zutaten für 2 Kleine und 2 Große:

ca. 150 g Quinoa (in diesem Fall rot)

Kokosöl
1 Stange Lauch
6-8 mehlige Kartoffeln (ca. 1kg)
1 großer Brokkoli mitsamt Strunk
2 TL Meersalz
2 TL gem. Koriander
1 TL geriebene Muskatnuss
je 1 Prise Zimt
ev. frische Minze
ein paar EL Sojajoghurt zum Servieren

Den Quinoa laut Packungsanleitung garen.

Für die Suppe den Lauch in dünne Scheiben schneiden und in Kokosöl bei mittlerer Hitze anrösten. Kartoffeln schälen, in 2 cm Würfel schneiden und mit anrösten. Sobald das Gemisch anfängt am Topfboden anzukleben, mit Wasser aufgießen bis die Kartoffeln bedeckt sind. Den Brokkoli gut abspülen und in Röschen teilen. Die Blätter abzupfen. Den Strunk schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Das alles zu den Kartoffeln in den Topf geben und nochmals etwas Wasser aufgießen.
Nun alles eine Weile köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Wer frische Minze liebt, kann jetzt einige Blätter dazu geben. Alles mit einem Stabmixer pürieren. Salz und Gewürze unterrühren und mit Quinoa und cremigem Sojajoghurt servieren.

Guten Appetit!
Zubereitungszeit: ca. 45 Min.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen