Samstag, 14. März 2015

Baklava aus Blätterteig

Baklava ist eine Süßspeise, die man aus dem Nahen Osten kennt und wird eigentlich aus Yufka- oder Filoteig gemacht. Diese Variante geht super schnell und kam diese Woche in der Kita als Dessert auf den Tisch. Es war ein Hit!


Zutaten für 20 Stk. (ca. 3 x 6 cm)

ca. 500 g veganen Blätterteig ( z.B. von moin – 2 Packungen oder 9-12 Blätter)
50 g Alsan Margarine
150 g gemahlene Mandeln
70 ml Agavendicksaft + ca. 3 EL extra
Saft ½ Zitrone
1 Prise Zimt sowie Vanille-Pulver
2 Hand voll Walnüsse
4 EL Pistazien ungesalzen zum Bestreuen

Die Margarine auf kleiner Flamme schmelzen. Mandeln, Agavendicksaft, Zitronensaft sowie Zimt und Vanille einrühren und vom Herd nehmen. Die Walnüsse hacken.
Eine Auflaufform gut einfetten. 3-4 Blätter vom Blätterteig bzw. 1/3 des ganzen Teigs dünn auswalken und den Boden der Form damit bedecken. Die Blätter können sich ruhig ein bisschen überlappen.
Nun ca. 1 EL Agavendicksaft über den Teig träufeln. Die Hälfte der Nussmasse vorsichtig drüber streichen und die Hälfte der gehackten Nüsse drauf streuen. Jetzt folgt wieder eine Schicht von dünn ausgewalktem Teig (also nochmal 1/3 oder 4 Blätter, die sich überlappen). Die Arbeitsschritte mit Agavendicksaft und der verbliebenen Nussfüllung und Walnüssen wiederholen.
Das letzte Teigdrittel obenauf legen. Nochmals etwas Agavendicksaft drauf, die Pistazien fein hacken und drüber streuen.
Die Form bei 180° C in den Ofen schieben und ca. 15 Min. backen, bis der Teig aufgeht und oben leicht gebräunt ist.
Zum Servieren in kleine (oder größere) Stücke schneiden und genießen!
Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen