Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe mit Bananenbrot


In Anlehnung an die afrikanische Küche möchte ich euch heute dieses Gericht empfehlen. Beide Rezepte sind super einfach. Ursprünglich wird die Suppe etwas feuriger gewürzt, aber das ist euch überlassen, noch ein paar Chilischoten hinzuzufügen :)
Als Mittagessen kam die Kombi super in der Kita an.


Für die Suppe:
Kokosöl
1 kl. Stange Lauch
3 Karotten
400 g Kartoffeln (mehlig)
700 g Süßkartoffeln
Wasser zum Aufgießen
80-100 g Erdnussmus
1 EL Tomatenmark
1 EL Meersalz
1 TL gem. Koriander sowie Kreuzkümmel
geriebene Muskatnuss
optional etwas Hafersahne

Den Lauch in Ringe schneiden und im Kokosöl anbraten. Karotten und Kartoffeln schälen und in 2 cm große Stücke schneiden. Etwas anbraten und dann mit heißem Wasser aufgießen, so dass sie bedeckt sind. 

Danach die Süßkartoffeln ebenfalls schälen, würfeln und in den Topf geben. Nochmal mit Wasser auffüllen, so dass die Spitzen noch raus gucken und köcheln lassen.

Wenn die Kartoffeln im Suppentopf weich sind, das Erdnussmus, Tomatenmark und die Gewürze hinzufügen und das Ganze pürieren. Eventuell kann man noch Hafersahne einrühren, aber auch ohne ist die Suppe schon sehr cremig.

Zubereitungszeit: ca. 40 Min.





Nun zum Bananenbrot

Zutaten für eine Kastenform:
280 g Dinkelmehl Vollkorn
1 Pkg. Backpulver
1,5 TL Salz
geriebene Muskatnuss
100 ml Soja- oder Haferdrink
100 ml neutrales Öl (Maiskeim- oder Rapsöl)
4 reife Bananen
2 Hand voll Walnüsse, grob gehackt

Das Mehl mit Backpulver und Gewürzen vermischen. Den Pflanzendrink darüber gießen. Mit dem Handrührgerät nun das Öl langsam unterrühren. Die Bananen gut zerdrücken  und mit den gehackten Nüssen ebenfalls in den Teig mixen.

Der Teig sollte schön geschmeidig sein, dann könnt ihr ihn in eine befettete Kastenform füllen und ca. 35-40 Min. bei 180° C backen. 

Gemeinsam mit der Suppe ergibt das eine perfekte Kombi, lasst euch überraschen!

Zubereitungszeit: ca. 1h

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zitronentarte

Mandel-Hirse-Grießbrei