Maronen-Creme-Suppe mit Möhren-Chips

Maronen sind zwar klein, aber oho! Sie enthalten viel Vitamin E, Vitamin C und fast alle Vitamine der B-Gruppe. In ihnen steckt wertvolles Eiweiß, die Aminosäure Tryptophan ist Baustein für die Produktion des körpereigenen Glückshormon Serotonin. Außerdem beruhigen sie die Nerven, das ist auf die B-Vitamine und Phosphor zurück zu führen. Früher galten die lecker nussig schmeckenden Kastanien als Grundnahrungsmittel, heute sind sie eher was für Feinschmecker - wie uns ...


Zutaten für 2 große und 2 kleine Personen 

Kokosöl
1 kl. Stange Lauch
800 g Karotten
600 g Kartoffeln (mehlig)
Wasser zum Aufgießen
200 g gegarte Maronen
1 EL Meersalz
½ EL Thymian
1 TL gem. Koriander
je ½ TL Zimt und Muskatnuss
ev. etwas Hafersahne

Für die Chips:
1 dicke Möhre
etwas Erdnussöl, Salz, gem. Koriander und Thymian

Den Lauch in Ringe schneiden und im Kokosöl anbraten. Karotten schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und zum Lauch in den Topf geben. Etwas anbraten und dann mit Wasser aus dem Wasserkocher aufgießen, so dass sie bedeckt sind. Danach die Kartoffeln schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Diese dann zu mit den Möhren köcheln lassen. Noch etwas Wasser dazu gießen, so dass das Gemüse wieder bedeckt ist.
Nun noch die Möhre für die Chips schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Diese dann in einer Schüssel mit etwas Öl und den Gewürzen vermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Bei 170° C ins Rohr schieben und immer wieder wenden.

Wenn das Gemüse im Suppentopf weich ist, die Maronen und Gewürze zufügen und noch 5 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen. Danach vom Herd nehmen und pürieren. Man kann die Suppe mit etwas Hafersahne verfeinern, sie ist aber auch so ziemlich cremig.

Zubereitungszeit: ca. 45 Min.

Kommentare

  1. Sehr leckere Suppe von der alle (auch die Kinder!) Nachschlag wollten. Die Karottenchips sind das Highlight. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Feedback! Es freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat! :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kohlrabi-Schnitzel in Mandelpanade

Kürbis-Cashew-Pesto mit Penne

Bratreis mit Aprikosen, Kichererbsen und Minz-Joghurt