Montag, 5. Januar 2015

Kokos-Linsen-Eintopf mit Spinat und Bananen

Kokos-Linsen-Eintopf ist ein leckerer Klassiker der veganen Küche, den ich mit Bananen und Babyspinat verfeinert habe. Den Kindern schmecken die indischen Gerichte, die ich in der Kita koche, immer super gut. Deshalb möchte ich euch dieses Rezept nicht vorenthalten.
Außerdem kommt hier viel Gesundes zusammen. Die Linsen liefern eine Menge pflanzliches Eiweiß, B-Vitamine, Kalium, Kalzium, Magnesium und Zink. Sie machen auch nachhaltig satt. Der Fruchtzucker der Banane liefert zusätzlich Energie. Ihre Mineralstoffe haben eine heilende Wirkung, vor allem auf den Magen-Darm-Bereich. Sie verhindern z.B. dass der Magen übersäuert. Auch auf das Hirn eines Menschen hat die Frucht einen positiven Effekt: Die Aminosäure Tryptophan regt die Produktion des Glückshormons Serotonin an.
Zu guter letzt liefert der Spinat neben Eisen und Magnesium noch viel Vitamin C und Beta-Carotine.


Zutaten für 2 große und 2 kleine Personen

Kokosöl
2 TL schwarze Senfsamen
1 kl. Stange Lauch
3 kl. Möhren
½ Tassen rote Linsen
5 Kartoffeln
400 ml Kokosmilch (mind. 60 %)
Wasser zum Aufgießen
1 rote Paprika
3 TL Salz
je 1 TL gem. Koriander und Garam Masala
je ½ TL gem. Ingwer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Muskatnuss und Zimt
Saft einer Zitrone
1-2 reife Banane(n)
100 g Babyspinat
Zubereitungszeit: ca. 45 Min.


Kokosöl erhitzen und die Senfsamen darin springen lassen - aber aufpassen, dass sie nicht verbrennen. Den Lauch in Ringe schneiden und mit anbraten. Danach die geschälten und in Scheiben geschnittenen Möhren dazu geben. Die Linsen nochmal gut in einem Sieb mit heißem Wasser abwaschen und in den Topf werfen. Nachdem auch die Linsen etwas angebraten sind, das Ganze mit der Kokosmilch und noch ca. 600 ml kochend heißem Wasser aufgießen. Die Kartoffeln schälen, in 1 cm Würfel schneiden und mit köcheln. Nach 10 Min. die klein gewürfelte Paprika und die in Scheiben geschnittenen Bananen dazu geben. Wenn die Linsen weich sind, kann man den Eintopf mit Gewürzen und Zitronensaft abschmecken.

Zuletzt wird der Babyspinat unter das Linsen-Gemüse gemischt. Den Topf dann vom Herd nehmen und servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen